Transition Town Saarbrücken stellt sich im Unverpackt-Laden vor

06-07-2019 17:00 - 18:00
Bruchwiesenstraße 4-6, 66111 Saarbrücken, Deutschland
Address: Bruchwiesenstraße 4-6, 66111 Saarbrücken, Deutschland

Am Samstag, 6. Juli 2019, um 17 Uhr, stellen wir von der Initiative Transition Town Saarbrücken uns im Unverpackt-Laden Saarbrücken (Bruchwiesenstr. 6, St. Johann) vor. Über Aktionen, Projekte und Veranstaltungen versucht Transition Town Saarbrücken seit 2015 die Fantasie der Menschen anzuregen, wie eine andere Welt aussehen kann, indem wir konkret ausprobieren und vorleben, wie es anders und nachhaltig gehen kann. Transition-Initiativen haben zwar keine fertigen Antworten, aber schon einige Jahre Erfahrung damit, wie man sinnvoll nach Antworten sucht.

Wir wissen, dass die vorherrschende “imperiale Lebensweise” (nach Prof. Ulrich Brand, Universität Wien, und Prof. Markus Wissen, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin) in unseren westlichen Ländern, ein enormer Ressourcenverbrauch (Konsum) auf Kosten des Globalen Südens und zukünftiger Generationen, mit Menschenrechten und einem Generationenvertrag, der auch unseren Nachkommen noch ein gutes Leben ermöglichen soll, nicht vereinbar ist. Wir müssen unsere Lebensweise möglichst schnell grundlegend ändern, um den absehbaren ökologischen Kollaps, durch die Klimakrise verursachte Dürren und Überschwemmungen sowie Verteilungskriege zu verhindern bzw. eindämmen.

Wir warten nicht mehr auf Lösungen von oben (von unseren Regierungen), die zu wenig, zu spät, zu langsam kommen, sondern werden lokal aktiv. Mit unseren Aktivitäten wollen wir dazu beitragen, Begeisterung und Fantasie in den Menschen auszulösen, die zu fundamentalen Veränderungen in unserer Lebensweise führen können und somit über die Erfolge der nächsten 20 Jahre entscheiden.

Hintergrund dieser öffentlichen Veranstaltung ist, dass wir am Dienstag, 9. Juli 2019, einen Verein gründen wollen. Unsere Initiative mit einem Kern von rund fünf Personen möchte sich mit der Rechtsform des eingetragenen Vereins (e.V.) mehr Struktur geben, um unsere Aktivitäten noch besser und wirkungsvoller planen und durchführen zu können. Von der Vereinsgründung versprechen wir uns ebenso eine Intensivierung unserer Arbeit.

Unsere interaktive Vorstellung dauert rund 45 Minuten. Bei Getränken und Snacks kann anschließend weiter diskutiert werden.

PS: Warum der Unverpackt-Laden als Veranstaltungsort? – Weil einer unserer neuen Aktiven dort arbeitet. Und bereits zuvor hatten wir eine gute Zusammenarbeit mit Geschäftsinhaberin Birgit Klöber. Im Januar hat das Team vom Unverpackt-Laden Saarbrücken zusammen mit Greenpeace Saar den Film “Worauf warten wir noch?” über die Transition-Town-Initiative Ungersheim im Elsass gezeigt. Jonas Heintz von unserer Initiative war für den Termin eingeladen, um zu diesem Anlass Transition Town Saarbrücken kurz vorzustellen. Nicht zuletzt ist der Unverpackt-Laden einer von vielen beispielhaften Orten des ökologisch-sozialen Wandels in Saarbrücken.